Studium ohne Numerus Clausus

Start » Magazin »

Die Anzahl von Studiengängen mit einem Numerus Clausus ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, dadurch ist ein Studium ohne Numerus Clausus an vielen Hochschulen fast nicht mehr möglich. Was bedeutet diese Entwicklung für Studienanfänger und besonders für Studienanfänger mit einem schlechten Abitur?

Zunächst einmal sollte man sich, auch mit einem sehr schlechten Abi, nicht von den vielen Studiengängen mit (und den wenigen ohne) Numerus Clausus verschrecken lassen. Denn wer sein Abitur erst einmal hat, dem steht grundsätzlich jeder Studiengang offen.
Dieser Grundsatz leitet sich aus Artikel 12 des Grundgesetzes ab, in dem die freie Berufswahl garantiert wird: „Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.“

Zulassung über die Wartezeit

Damit man dieses Recht trotz einem schlechten Abitur wahrnehmen und einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Studiengang wie Medizin, Psychologie oder BWL bekommen kann, vergeben die Hochschulen einen Teil (häufig 10% oder 20%) der freien Studienplätze in Studiengängen mit Numerus Clausus nach der sogenannten Wartezeitquote. Dabei gilt: Wer am längsten auf einen Studienplatz gewartet hat, bekommt auch einen.

Studiengänge mit und ohne Zulassungsbeschränkung

Abgesehen von den bundesweit durch die Stiftung für Hochschulzulassung vergebenen Studiengängen (u.a. Medizin und Zahnmedizin) gibt es aber keine feste Regel, ob ein Studiengang mit oder ohne Numerus Clausus angeboten werden muss. Und selbst wenn ein Studiengang grundsätzlich zulassungsbeschränkt ist, kann es dazu kommen, dass alle Bewerber um einen Studienplatz zugelassen werden.
Deshalb sollte man sich nie von einem hohen Numerus Clausus abschrecken lassen und sich dennoch an den in Frage kommenden Hochschulen bewerben, denn ein NC bildet immer nur die Vergangenheit ab und niemand weiß, wie viele Bewerber es im nächsten Semester gibt.

Eine bundesweite Übersicht der Studiengänge ohne Numerus Clausus gibt es nicht, allerdings kann man auf der Seite der Hochschulrektorenkonferenz gezielt nach zulassungsfreien Studiengängen suchen.

Alternative Fernstudium

In einigen Studiengängen ist auch ein Fernstudium an der Fernuni in Hagen oder einer auf das Fernstudium spezialisierten Fachhochschule möglich. Wie an „normalen“ Hochschulen können dann Studienabschlüsse wie Bachelor oder Master absolviert werden, zudem kann man an den Hochschulen ohne NC studieren. Eine Übersicht über Fernhochschulen bietet die Seite Fernunis in Deutschland.

Fazit

Auch wer ein schlechtes Abitur hat, kann grundsätzlich jeden Studiengang studieren und muss nicht auf ein Studium ohne Numerus Clausus ausweichen. Im Gegensatz zu einem besseren Schüler muss man mit einem schlechten Abitur aber länger auf den Wunschstudienplatz warten und kann so erst später mit dem Studium beginnen.

Ähnliche Beiträge

Bewerten & Weiterempfehlen

Gefällt dir diese Seite? Dann freuen wir uns über deine positive Bewertung und eine Weiterempfehlung in einem sozialen Netzwerk deiner Wahl – und gern auch offline!


Du hast noch eine Frage?

Falls du das Gefühl hast, dass eine deiner Fragen auf dieser Seite nicht beantwortet wurde: das ist bei der Komplexität des Themas normal! Wir bieten dir daher zwei Möglichkeiten an, deine Frage zu beantworten: zum einen haben wir eine ausführliche Rubrik mit häufig gestellten Fragen zu Themen wie Numerus Clausus, Wartesemestern oder Auswahlverfahren. Zudem wird dir gern zu allen Themen der Studienwahl im Forum geholfen. Probiere es aus!

zum Forum

Suche & Menü